Jahresthema 2017 - „Unsere Heimat in Europa“

Die Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu sind die „Stimme der jungen Wirtschaft“. Mit diesem Verständnis bewegen uns Themen, die für unsere Zukunft als junge Unternehmer und Führungskräfte große Auswirkungen haben werden.

Aktuell finden in vielen Mitgliedsländern der EU Diskussionen statt, ob die jeweiligen Länder aus der EU austreten sollen. Diese Diskussionen haben sich seit dem Brexit verstärkt.

Manche Bürger denken und handeln, als wäre die EU ist weit weg. Man braucht Sie nicht. Sie hat keine Auswirkung auf jeden Einzelnen vor Ort. Insbesondere junge Leute haben an der Volksabstimmung zum Brexit nicht teilgenommen. Bereits direkt im Anschluss an die Entscheidung des Brexits, wurde vielen erst bewusst, welche Auswirkungen ein Austritt aus der EU eben doch auf jeden Einzelnen haben wird.

  • Viele Jobs sind direkt oder indirekt abhängig vom wirtschaftlichen Gefüge der EU.
  • Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten sind nicht mehr im gewohnten Umfang möglich.
  • Der Finanzmarkt reagiert bereits auf den noch gar nicht umgesetzten Brexit!

Die genauen Auswirkungen des Brexits können nicht einmal Experten genau vorhersehen.
Einigkeit besteht aber darin, dass ein Austritt aus der EU weitreichende negative Auswirkungen haben wird. Insbesondere für das austretende Land, aber auch für die verbleibenden Länder in der EU.

Seit Gründung der Europäischen Union in den 1950er Jahren haben sich die Rahmenbedingungen der Weltwirtschaft, aber auch die Wirtschaft der Region Kempten-Oberallgäu, verändert.

Wir – als junge Unternehmer – sind auch in den nächsten Jahrzehnten abhängig vom Erfolg der Europäischen Union. Unsere Unternehmen werden nur wachsen und Erfolg haben, wenn der Gedanke der Europäischen Union weiter lebt und Bestand hat. Dazu ist es Notwendig, dass die EU weiterentwickelt und angepasst wird. Uns ist bewusst, dass derzeit nicht alles was die EU bewegt, auch positiv ist.

Wir möchten mit Unternehmern, Politikern und Bürgern über den Nutzen und die Chancen der Europäischen Union für unsere Region diskutieren, informieren und zum Nachdenken anregen. Damit die Europäische Union weiter eine Erfolgsgeschichte bleibt!

Das Ziel ist es, zu einem Umdenken zu bewegen. Es muss wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung, dass die EU wichtig ist für jede einzelne Person, aber auch jeder einzelne dazu beitragen muss, die EU weiterzuentwickeln.

Unser Jahresthema wollen wir unter folgenden Aspekten beleuchten:

  • Politisch
  • Wirtschaftlich
  • und aus Sicht der Bildung

Unsere Arbeitskreise werden zu unserem Jahresthema entsprechende Veranstaltungen planen und umsetzten.

HIGHLIGHTVERANSTALTUNG - 14. Sommergespräch der Wirtschaft
Wann: 12.07.2017 19:00Uhr
Wo: Stadttheater Kempten

Zum vierzehnten Mal veranstalten die Wirtschaftsjunioren  Kempten/Oberallgäu wieder das hochkarätige Sommergespräch als  öffentliche Abendveranstaltung am 12. Juli 2017 mit dem Thema

„Unsere Heimat in Europa“

Die hochkarätige Abendveranstaltung für Unternehmer, Führungskräfte, Politiker, Verbände und Bürgern hat sich als wirtschaftspolitisches Format, mit ca. 300 Gästen etabliert. Mit unserem aktuellen Thema möchten wir über den Nutzen und die Chancen der Europäischen Union für die Region Allgäu diskutieren.

Das Ziel ist es, zu einem Umdenken zu bewegen. Es muss wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung, dass die EU wichtig ist für jede einzelne Person, aber auch jeder einzelne dazu beitragen muss, die EU weiterzuentwickeln. Folgende Fragen wollen wir mit unseren Podiumsgästen diskutieren.

Woher rührt die negative Stimmung gegenüber der EU? Ist die EU ein Auslaufmodell? Wie kann jeder von uns selbst zur Stärkung von Europa beitragen? Was bedeutet eine Schwächung der EU für Unternehmen in der Region? Wie muss sich Europa zukünftig aufstellen, um die Gemeinschaft der Mitglieder zu stärken?

Für das Podium konnten wir namhafte Gäste gewinnen:

  • Theodor Waigel, Rechtsanwalt und Ehrenvorsitzender der CSU
  • Hans-Joachim Boekstegers, geschäftsführender Direktor und CEO der MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
  • Prof. Dr. Marita Krauss, Historikerin und Professorin für Europäische Regionalgeschichte an der Universität Augsburg

Moderation: Prof. Sigmund Gottlieb, Chefredakteur Fernsehen des Bayerischen Rundfunks

Die Veranstaltung findet am Mittwoch den 12. Juli 2017, von 19:00 bis ca. 21:30 Uhr, im Großen Saal des Stadttheater Kempten statt.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser öffentlichen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.